Pferd und Mensch - ein System



"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile"

Epiktet

Alles ist System

Wir Menschen bewegen uns nahezu immer in Systemen. Sobald zwei Individuen aufeinandertreffen, bilden sie ein System. Du und dein Pferd. Du und deine Miteinsteller. Du und dein Stallbesitzer. Du und deine Kinder, dein Partner, deine Freunde und und und... Alles ist System.

 

Und in dem Moment, in dem ihr zusammentrefft, kommt noch etwas hinzu. Etwas ganz Wichtiges und Entscheidendes. Nämlich eure Beziehung. Wie es zwischen euch klappt, ob es harmonisch ist und euch Spaß macht zusammen zu sein, oder ob es eher nervig ist, du ärgerlich bist oder so gar keine Lust auf den/die anderen hast.... das entscheidet letztlich eure Beziehung. Egal ob es sich um dein Pferd, die Miteinsteller, den Stallbesitzer oder um sonstwen handelt. Das Prinzip ist immer dasselbe. Das wird allerdings nur allzu oft nicht berücksichtigt.

 

Systemische Aufstellungen

...helfen, die Dynamiken in den Beziehungen zwischen dir und deinen Systemen sichtbar zu machen. Du erkennst plötzlich, wie ihr euch gegenseitig beeinflusst und in welcher Wechselwirkung ihr miteinander steht. Ein System, also du und dein Pferd zum Beispiel, ist immer um Balance bemüht. Sobald sich eines seiner Elemente verändert, werden sich auch andere Elemente verändern, um den Ausgleich wieder herzustellen. Durch eine Aufstellung kann diese gegenseitige Einflussnahme sichtbar gemacht werden. So können mögliches Konfliktpotential und Blockaden, aber auch vorhandene Ressourcen und Lösungsansätze aufgezeigt werden.

 

Aufstellungsarbeit unterstützt dich dabei

  • Klarheit in deine Beziehungen zu bekommen
  • Bewegung in festgefahrene Situationen zu bringen
  • die Reaktionen deines Gegenüber besser zu verstehen
  • die Dynamik zwischen dir und deinem Pferd besser zu verstehen
  • auf eine leichte Art und Weise Veränderungen in eurer Arbeit/eurem Zusammensein bewirken
  • eure Verbindung zu stärken
  • Ärger im Stall zu vermeiden
  • deine Reaktionen und Emotionen in bestimmten Situationen besser zu verstehen
  • deine Bedürfnisse klarer zu formulieren
  • dich besser abzugrenzen

"Ich mach doch gar nichts"

Oftmals ist es nicht so ganz klar, was da los ist. "Ich mach doch gar nichts. Ich bin wie immer. Der reagiert immer so komisch." Das sind ganz typische Sätze, die da gerne mal fallen. Und die sind aus deiner Sicht auch nicht verkehrt. Die Sicht des Anderen darauf sieht aber völlig anders aus. Und die kennst du nicht wirklich.

 

Ich denke, wir wissen alle, wie eine Störung in den Beziehungen zu den anderen und auch zu unseren Pferden uns den Spaß an der Sache vermiesen kann. Nicht zu wissen, was los ist und wie es zu ändern ist, macht das Ganze nicht besser. Irgendwie hangelt man sich dann halt durch. Das muss aber ganz und gar nicht sein.


Wenn du Klarheit über deine Beziehungen bekommen und sie vielleicht auch ändern möchtest oder bei Fragen.... rufe mich gerne an: 0175-5796011. Oder vereinbare direkt und bequem Deinen Termin  mit mir.