Angstreiter gelassenes Pferd Problempferd
Vom Problempferd zum Verlasspferd

"Verändere Deine Einstellung und Du veränderst Dein Pferd."

(Linda Tellington Jones)


Reiten ohne Ängste und Blockaden

Kennst Du das? Du arbeitest mit Deinem Pferd, es macht Fortschritte, Du hast einen tollen Plan und eine tolle Methode, alles läuft super, bis....ja, bis Du nicht mehr weiterkommst. Du steckst völlig fest, nichts scheint mehr zu gehen, totale Blockade. Was tun, ist jetzt die Frage.

Bei

  • Leistungsdruck,
  • Perfektionismus,
  • mangelndem Selbstvertrauen,
  • Stress,
  • Angst vor oder nach einem Unfall
  • vor bestimmten Situationen wie Springen oder dem Geländeritt

All das kann Reiter im Sattel oder im Umgang mit ihrem Pferd blockieren. Wenn sich Stress oder Blockaden ins Reiten erstmal eingeschlichen haben, kann es passieren, dass man plötzlich auf der Stelle tritt. Oftmals entwickeln wir ein falsches Körpergefühl oder die Bewegungsabläufe sind nicht klar und erschweren das Lernen.

Blockaden beim Reiten Problempferd Pferd Angst beim Reiten

Aus der Blockade wird Angst
Pferde nehmen unsere Unsicherheit sehr früh wahr, auch wenn wir selber sie noch nicht spüren. Das Pferd als Fluchttier reagiert darauf oftmals ängstlich und skeptisch. Es versucht dann zum Beispiel die Situation schnellstmöglich zu verlassen oder zu verändern. Denn als Flucht- und Beutetier befindet es sich in ständiger Gefahr, von einem Raubtier angegriffen, gejagt und gefressen zu werden. Die ein oder andere negative Erfahrung des Pferdes in früheren Situationen kommt noch hinzu und schon ist das Drama komplett. Dein Pferd denkt, dass die Situation nicht sicher ist und Ihr lieber flüchten solltet. Pferd und Reiter schaukeln sich in der Folge gegenseitig hoch. Dein Pferd sollte Dir und vor allen Dingen deinen Einschätzungen von Situationen vertrauen. Und genau bei diesem Punkt entsteht oftmals das Problem.

 

Der Körper reagiert immer auf Deine Gedanken...

...und das Pferd auch. Das Problem ist häufig, dass du die Situation mit den Augen deines Pferdes betrachtest und meinst, dein Pferd könne hier Angst bekommen. "Da hinten weht die Plane im Wind. Da könnte sich mein Pferd erschrecken." Zwar ist dir bewusst, dass objektiv keine Gefahr besteht, dennoch verhältst du dich so, als ob es gefährlich und lebensbedrohlich sein könnte. Du gehst davon aus, dass dein Pferd Angst bekommt und verhältst dich dementsprechend. Du spannst dich an, Adrenalin fährt durch den Körper und du versucht dein Pferd rein prophylaktisch zu beruhigen, zum Beispiel indem die Zügel deutlich aufgenommen werden.

 

Dabei hat das Pferd noch gar nichts gemacht und es ist auch noch gar nichts passiert. Dies ändert sich aber schlagartig. Dein Pferd ist sehr sensibel, merkt die Anspannung und riecht das Adrenalin. Dein Pferd nimmt deine Angst wahr und geht von einer Gefahrensituation aus. Es vertraut deiner Einschätzung, bekommt ebenfalls Angst und verhält sich folglich nervös, tänzelt oder geht durch. So schließt sich der Teufelskreis. Du fühlst dich bestätigt und bist beim nächsten Mal noch wachsamer, weil du meinst, dass dein Pferd Angst hat. So kommt es, dass viele ängstliche Reiter ängstliche Pferde besitzen.

Gelassener Reiter - Gelassenes Pferd

Wenn der Mensch dem Pferd entspannter begegnet, wirkt sich diese Lockerheit auch direkt positiv auf das Pferd aus. Das Reitercoaching macht so besseres Reiten möglich.

 

Für alle Pferdebesitzer im Turnier- oder Freizeitreiterbereich, die sich vollständig oder in Teilbereichen des Reitens oder im Umgang mit ihrem Pferd

  • unsicher fühlen,
  • sich mehr Mut wünschen,
  • Turnier- und Prüfungsstress in Leistungssteigerung umwandeln,
  • schlechte Erfahrungen abbauen und positive Emotionen fördern wollen,
  • Vertrauen und die Beziehung zum Pferd entwickeln,

  oder sich einfach

  • von Ängsten, Selbstzweifeln oder Blockaden lösen möchten. 

 

Reitercoaching unterstützt Dich dabei, Deine Unsicherheiten oder Ängste zu identifizieren und Dich damit auseinander zu setzten. Wir erarbeiten zusammen Lösungsmöglichkeiten und Handlungsalternativen. Und wir aktivieren das, was bereits in Dir steckt und dir hilft, Deine Unsicherheit zu überwinden.


Du möchtest mehr über das Reitercoaching wissen und Unsicherheiten oder Blockaden auflösen? Für mehr Klarheit zwischen Dir und Deinem Pferd sorgen? Bei Fragen rufe mich gerne an: 0175-5796011. Oder vereinbare direkt und bequem Deinen Termin  mit mir.