Die Angst vor Kontrollverlust Teil 4. Teil 2 meiner Geschichte.....

Oder eigentlich.... eher der Anfang einer ganz neuen Geschichte

 

In der letzten Einheit vom Kurs bin ich wieder geritten. Und plötzlich ruft der Trainer mich zu sich, sagt: „So, und wenn DU das jetzt wirklich möchtest, dann wird dein Pferd gleich mit dir fliegen! Los!“ Und hat die Trense komplett weggenommen. Im ersten Moment war ich erschrocken und erstarrt.

Bis in den Himmel und zurück

Wir waren auf einem riesigen Außenplatz. Und, was soll ich sagen, ich habe eine Entscheidung getroffen. Ihm zu vertrauen, er hat gesehen, was ich kann. Mir zu vertrauen, dass ich das schaffe. Und meinem Pferd zu vertrauen, dass er mich mitnimmt. Und wir sind losgaloppiert. Auf diesem unglaublich großen Platz. Ich wurde mit jedem Galoppsprung sicherer. Mein Pferd holte immer weiter aus. Ich habe mich, mit allem, was ich war und glaubte, in die Hände dieses wundervollen Pferdes gelegt. Wir wurden schnell und immer schneller. Irgendwie hielt alles um uns herum die Luft an und die Zeit stand still. Und mein Pferd hat mich mitgenommen. Bis in den Himmel und zurück.

 

Der Anfang den neuen Weges

Dieser unglaubliche Moment liegt lange zurück. Und mein Weg raus aus der Kontrolle war damit noch nicht beendet. Es war der Anfang vom Loslassen. Inzwischen weiß ich, dass loslassen der einzige Schritt aus dieser Angst ist und letztlich auch die einzige Möglichkeit, Kontrolle wiederzuerlangen. Aus dem Grund, weil ich dann alles, was ich kann, weiß und auch all meine Erfahrung sofort aktivieren kann, wenn ich es brauche. In genau der Sekunde, in der ich es brauche. Und ich kann meinem Pferd seine Verantwortung wieder geben. Es ist kein Kind, auf das ich ständig aufpassen muss. Unsere Pferde können sehr wohl und sehr gut Verantwortung übernehmen und auch tragen. Sie wachsen genauso daran, wie wir selber. Werden cool, gelassen und kompetent. Genauso wie wir.

 

Manchmal klopft sie immer noch an, die Angst, die Kontrolle zu verlieren. Das ist völlig normal und auch nicht schlimm. Ich komme da rasch wieder raus, denn…. mir ist bewusst, was ich kann, was ich weiß und welcher unglaublich große Erfahrungsschatz mir zur Verfügung steht. Freude, Leichtigkeit, manchmal einfach Blödsinn machen und Seele baumeln lassen zusammen mit meinem Pferd…. Das ist der Lohn, den ich für diesen Preis, den ich vor langer Zeit zahlte, bekommen habe. Und, was soll ich sagen…… es was jede Sekunde der Unsicherheit und des Zweifels wert, der zwischen mir und meinem Himmelsflug stand. Denn ich habe sie überwunden.