Problempferd gelassenheit am Pferd Reiten Angstreiter Blockaden beim Reiten

"Beziehung ist alles - alles ist Beziehung "

Birgit Heigel


Ich unterstütze dich dabei, deine Beziehung zu deinem Pferd zu verstehen, Hindernisse welcher Art auch immer, zu überwinden und eure Leichtigkeit und euren Spaß zu entdecken.


Die Beziehung steht für mich immer im Mittelpunkt. Allerdings immer auf zweierlei Art. Die Beziehung zwischen dir und deinem Pferd. Klar. Darum geht es ja. Aber auch die Beziehung zu dir selber. Denn.... die Erfahrung zeigt ganz einfach, dass Menschen so mit ihrer Umwelt interagieren, wie sie sich selber behandeln. Mit sich reden, Ansprüche, die sie an sich haben, haben sie auch an ihre Mitmenschen oder eben auch an die Pferde.


Das wiederum heisst: die Pferde sind geniale Feedbackgeber um zu erkennen, was, wie und vielleicht auch warum machst du eigentlich, wenn du in Beziehung mit einem anderen gehst. Und das bedeutet,  dass ich dich dann gezielt dabei unterstützen kann, einschränkende Verhaltensweisen, Muster, Gedanken zu verstehen und zu verändern.  Du kannst das, was einer harmonischen Beziehung im Weg steht aus dem Weg räumen und eure Verbindung völlig neu und in Leichtigkeit und eben Harmonie erleben.

 

Beziehungen im Mittelpunkt!

Ich bin Birgit Heigel, die Gründerin von Reitercoaching. Und wenn Du Dich jemals gefragt hast,

  • wie pole ich mich und mein Pferd auf Erfolg?
  • wie kann ich mein volles Potenzial beim Reiten oder im Umgang mit meinem Pferd entfalten?
  • gibt es eigentlich nur Probleme, oder vielleicht auch Stärken, die genutzt werden wollen?
  • wie kann ich das, was mir mein Trainer sagt besser und effektiver umsetzen?
  • wie überwinde ich Unsicherheiten oder Ängste?
  • wie lassen sich Blockaden im Umgang oder im Training lösen
  • wie erkenne ich mich in meinem Pferd
  • wie löse ich endlich mein Sitzproblem?

Wenn Du nicht nur Erfolg, sondern auch Spaß, Freude und Leichtigkeit im Zusammensein mit Deinem Pferd suchst....

 

....dann bist Du hier genau richtig.

 


Mein Ziel ist folgendes:


Als Dein Reitercoach unterstütze und begleite ich Dich beim achtsamen Schauen auf Dich. Dadurch ändert sich Dein Blickwinkel. Nicht mehr das Pferd alleine ist im Mittelpunkt, sondern Du rückst auch mit hinein. Denn genau da gehörst Du hin. Als Ursprung von allem, was zwischen Dir und Deinem Pferd ist, braucht es genau diesen Blick auf Dich und Deine Welt. Und... du kommst in den Fokus Deines Pferdes. Es folgt Deiner Aufmerksamkeit. Fängst Du an, die auf Dich selbst zu richten, wird es auch aufmerksamer auf Dich. Ganz logisch eigentlich, oder?

 

Über Birgit Heigel

Die Frage, die Du Dir jetzt wahrscheinlich stellst, ist:  "Wer ist Birgit Heigel?"

 

Ich reite seit meinem fünften Lebensjahr. Schon bald bin ich auch in den Turniersport eingestiegen. Zuerst Springen, dann Dressur. Und oft ist mir selber da der Druck begegnet, den ich noch heute immer wieder auf Reitplätzen und in Reithallen erlebe.

 

Ich habe mich mit Natural Horsemanship beschäftigt und mit speziellen Sitzschulungsprogrammen. Mit klassischer Reitkunst und mit Pferdeanatomie. Das war alles wichtig und richtig für mich. Auf keinen Fall möchte ich das missen. Wissen ist ja bekanntlicherweise Macht. Irgendwann wurde dann der Satz populär: "Das Pferd hilft Dir bei Deiner Persönlichkeitsentwicklung." Schön, dachte ich mir, wenn ich mich jetzt nochmal so richtig intensiv mit den Pferden beschäftige, dann wird mir das ja auch so richtig selber helfen. Also noch mehr Fortbildungen, mehr Kurse belegt. Persönlichkeitsentwicklung ist immer gut. Und hilft sehr beim Pferd.

 

Parallel dazu habe ich Agrarwissenschaften studiert und in meinem eigenen Weingut meine Führungskompetenzen entdecken und fördern können. Und hier wurde mir immer klarer, dass irgendetwas nicht so ganz zusammenpasst. Die äußeren Umstände wurden immer schwieriger, es ging mir immer schlechter. Irgendetwas passte so überhaupt nicht. Nichts und niemand konnte mir helfen, oder zumindestens sagen, was ich machen kann, damit es besser wird. Auch alle Beschäftigung und Weiterbildung mit dem Pferd war nicht wirklich von Erfolg gekrönt.

 

Bis...

ja, bis ich irgendwie zufällig ein Seminar besucht habe, in dem es um Kommunikation der Menschen ging. Um Muster, die in uns wirksam sind, Überzeugungen. Möglichkeiten, das alles zu erkennen, zu ändern und sich nutzbar zu machen. Und plötzlich fing es an, sich auch in meiner Beziehung zu den Pferden was zu ändern. Die haben immer direkt darauf reagiert.

 

Wie Schuppen von den Augen

fiel es mir. Ich hatte meinen Fokus zu sehr auf die Pferde gerichtet. Zu sehr meine Aufmerksamkeit in meinem Wunsch auf Veränderung auf sie gerichtet. Ich habe dadurch mich selber immer mehr aus den Augen verloren. Mich, für die ich ja wollte, dass alles leichter wird, besser, einfacher. Was für ein Fehler.

 

Mein Weg

Inzwischen bin ich Master-Coach DVNLP, systemischer Coach, Supervisorin zertifiziert durch die DGSv, Hypnotherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Damit bin ich zur Expertin für den Menschen geworden. Und unterstütze dadurch Pferde effektiv und erfolgreich. Ich habe in diesen ganzen Ausbildungen so viel über mich und über die Menschen an sich erfahren und gelernt. Das Wichtigste, das ich dadurch gelernt habe, ist...

 

Das Pferd ist immer richtig!

Es braucht nicht den totalen Fokus auf die Pferde. Im Gegenteil. Wenn ich eine wirkliche Veränderung möchte, sei es ein einfaches Sitzproblem, Ängste, ein unruhiges Pferd, ein Problempferd, eine Lektion, die nicht optimal klappt, fehlende Aufmerksamkeit oder Gelassenheit.... egal was, es lohnt sich immer, zusätzlich zu allen Maßnahmen, der Blick auf den Menschen. Denn kein Reitlehrer, kein Tierarzt, kein Physio- oder Osteotherapeut kann Menschen dabei unterstützen, zu erkennen, welche inneren Vorgänge aktiv sind, die zu den äußerlichen Symptomen werden. Eine echte Wirkung kann immer nur beides haben. Die Behandlung im Außen und der Blick ins Innere. Denn beides hängt zusammen und bedingt sich gegenseitig. Das Pferd? RE-agiert auf innere Veränderungen des Menschen. Einfach so.

 

Vom Tunnel zum Panorama

Ich habe angefangen, ein Konzept zu entwickeln. Das Konzept für das Reitercoaching. Mit dem Reitercoaching stehe ich für Kompetenz, Wertschätzung und Empathie für Mensch und Pferd. Und für den Blick auf das, was Mensch und Pferd an Stärken, Erfahrungen, Talenten, Ressourcen, Ideen mitbringen.

Ich habe mich immer mehr mit Kommunikation, wie "ticken" Mensch und Pferd beschäftigt. Wie geht es auf eine leichte und unterstützende Art und Weise, Pferd und Mensch bei Veränderungen zu begleiten. Jemanden, der da ist, wenn Unsicherheit und Zweifel vorherrschen. Wie kann ich Menschen dabei unterstützen, begleiten, helfen.

Reitercoaching - die Basis für Deinen Erfolg!

Mit Reitercoaching gebe ich meine Erfahrungen an Pferdemenschen weiter. Ich begleite, unterstütze und bestärke sie. Um ihnen den Weg zu einer erfüllten Verbindung mit ihrem Pferd zu erleichtern. IHREN Weg. Es ist immer der Weg des Einzelnen. Das ist wichtig und auch richtig so. Jeder Mensch ist ein faszinierendes Individuum. Genauso wie jedes Pferd. Und genau deshalb hat es jeder Mensch verdient, auf seine individuelle, für ihn passende und vor allem auf eine zuverlässige und wertschätzende Art und Weise behandelt zu werden. So lange, bis er verstanden hat, wo es für ihn hingeht und wie er dort ankommen kann. Dann wird Reitercoaching wieder überflüssig. Und genau das ist das Ziel: Starke, selbstbewusste, verantwortungsvolle Menschen, die zielorientiert, mit Spaß und Leichtigkeit die Verbindung mit ihrem Pferd und auch mit sich selber leben können.

Und.... auch das wurde mir immer und immer wieder erzählt: Alles muss schwer sein. Hart erarbeitet werden. Aber, mit der richtigen, kompetenten Unterstützung und vor allem auch in dem Wissen, Du bist eben nicht alleine, wird vieles, das zunächst unerreichbar und unendlich schwierig erscheint, durchaus machbar und viel leichter.


Bist Du neugierig geworden? Möchtest Du noch mehr über Reitercoaching erfahren? Schicke mir einfach Deine Fragen